Spielerordnung

Das richtige Verhalten vor und während des Auftrittes

 

Handyverbot! Während den Auftritten und den Übungen ist das Handy auszuschalten oder zumindest auf lautlos zu stellen!!!

 Die Spielleute  folgen den Anweisungen des Tambourmajors oder dessen Vertreters!

Marschreihenfolge  und Zugaufstellung liegt in den Händen des Tambourmajors!

Spielleute spielen nur dann mit, die  die ausgewählten Stücke zum Auftritt spielen können!

Wer nicht spielt, hält die Flöte senkrecht nach unten!

(Tromelstöcke und Trompeten /Fanfaren  entsprechend der Ruhehaltung)

Innerhalb des zeitlichen Rahmens eines Auftrittes besteht für Jugendliche unter 14 Jahren absolutes

Verbot von Cola – Mix und anderweitigen koffeinhaltigen Getränken!

Unter 18 Jahren besteht absolutes Rauch – und Alkoholverbot!

                                                                                                                                                                                                   

Beschädigungen an vereinseigenen Instrumenten und der Uniform  sind sofort zu melden!

Schäden an fremdem Eigentum sind ebenfalls sofort zu melden!

Die Spielleute setzen sich gruppenförmig zusammen!

Beim Verlassen der Gruppe ist unbedingt der Tambourmajor zu verständigen!

Kinder unter 14 Jahren dürfen bei Auftritten die Gruppe nur in Begleitung einer Aufsichtsperson verlassen!

Kinder unter dem vollendetem 8. Lebensjahr werden zu Auftritten und Veranstaltungen nur in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten mitgenommen!!

Während des Auftrittes wird nicht gestritten, gerauft oder rumgezickt!

Jeder steht auf seinem Posten und bewahrt Stillschweigen –keine Rumalbereien! Vor allem keine Diskussion wegen dem zu spielenden Repertoire!

Abfahrtszeiten sind immer einzuhalten! Pünktlichkeit!!!  Angegeben Zeiten sind genau einzuhalten!!

Kommandos erteilt nur der Tambourmajor – Ansonsten keiner!

Bei zweimal unentschuldigtem Fernbleiben von einem Auftritt wird die Uniform an den betreffenden Spieler nicht mehr ausgegeben!

Wird das Vereinstaferl  oder Tambourstab geklaut, so wird der Zug diese nicht zurückkaufen,  dafür wird aber sofort der Auftritt unterbrochen und erst nach freier kostenloser Rückgabe der Auftritt weiter wahrgenommen!!