Gelungenes Probenwochenende der Marktpfeiffer

 Neue Stücke einstudiert – Repertoire wiederum vielfältig – Viele bunte Spiele

und eine Jugenddisco

Diese Vielseitigkeit an Programm prägte das diesjährige Probenwochenende der Marktpfeiffer aus Frontenhausen.

Im Mittelpunkt des Wochenendes, welches am Freitag um 18 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen im Jugendtagungshaus in Haunersdorf seinen Anfang nahm,  stand das Kennenlernen unter den aktuellen Spielleuten, da es inzwischen viele Neuanfänger gibt, die sich untereinander noch nicht so richtig bekanntmachen konnten.

So wurde gleich nach den Zimmerbelegungen ein Kennenlernspiel durchgeführt.

Im Kreis sitzend  warfen sich die Teilnehmer ein Wollknäuel zu und bildeten somit ein Netz aus Wollfaden, das ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln sollte.

Ein weiteres Spiel, namens Tower of Power wurde nun mit der relativ großen Gruppe, immerhin 17 aktiven Spielleute, die teilnahmen und übernachteten –  Der Rest der Mannschaft war dann tagsüber vor Ort, gespielt.

Hier war großes Geschick und Zusammenspiel erforderlich. Und man staune: Auf Anhieb schon beim ersten Spiel wurde der Turm komplett errichtet.

Am Samstagvormittag wurden die Registerübungen in Schlagwerk, Flöten und Trompeten abgehalten und neue Stücke einstudiert.

Nach dem Mittagessen wurde den aktiven Spielleuten das Spielmannswesen anhand eines lockeren,

mit Videos umrahmtem Vortrages von Nadine und Hubert Eckmeier näher gebracht.

Begeistert, aber schon etwas müde begab man sich nun zur gemeinsamen Übung aller Instrumente.

Erfolgreich konnte der zweite Probentag mit einer gemeinsamen Jugenddisco, von den Juniorpfeiffen organisiert, abgeschlossen werden.

Am dritten und letzten Tag wurde nach dem gemeinsamen Aufräumen noch eine Rhymuslehrstunde

abgehalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anschließend erfolgte noch ein Feedbackgespräch, woraus sich eine positive Resonanz zum gesamten Probenwochenende ergab.

Dank gilt hier besonders an die Personen, welche für die Verpflegung der Teilnehmer sorgten.

Dank an Familie Jung- Cordes, sowie an das Küchenpersonal Rita Alkov und Sindy Mittag – Göttschelt.

Besonderer Dank gilt natürlich den Teilnehmern für das disziplinierte Verhalten und deren sehr engagierten Mitarbeit.

Die Führungsmannschaft des Spielmannszuges aus Frontenhausen konnte feststellen, dass die jetzige Mannschaft ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelte und sehr eifrig sich der Herausforderung stellt, neue Stücke einzustudieren.

Der nächste öffentliche Auftritt der Marktpfeiffer ist am Sonntag, den 22.04.2018 in Haberskirchen

zur dortigen Erstkommunion, um den Einzug der Erstkommunionkinder zu begleiten und während der Kommunionausteilung wird auch ein neu einstudiertes Stück zu hören sein.

Ein weiterer Auftritt wird dann zum Frontenhausener Marktspektakel am 24.06.2018 sein.

Hier werden sich die Spielleute wieder dem Frontenhausener Publikum mit alten und neuen Stücken präsentieren.

Auch einen Stand zur Nachwuchswerbung werden die Spieler an diesem Sonntag betreiben.

 

Kommentar verfassen