Gelungene Adventfeier bei den Marktpfeiffern

Neue Spielmannsanwärter in den aktiven Mitgliederstand aufgenommen

Spieler des Jahres gekürt

Juniorprüfungen erfolgreich abgelegt

Probenwochenende in Haunersdorf geplant

 

Hubert Eckmeier konnte im Vereinsheim der Frontenhausener Marktpfeiffer zahlreiche Mitglieder, passiv und aktive, zur diesjährigen Adventfeier willkommen heißen.

Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenmitglied und 1. Bürgermeister, Dr. Franz Gassner sowie der Markrätin Frau Gaby Ganserer und dem Ehrenmitglied und Altbürgermeister Georg Retz.

Frau Gaby Ganserer durfte im Namen des Marktrates Frontenhausen frohe Weihnachtsgrüße überbringen und dem Spielmannszug eine gute Spielsaison 2018 wünschen.

Nach einem gemeinsamen Essen, liebevoll von der Kassiererin, Rita Alkov zubereitet, ließ der organisatorische Leiter Hubert Eckmeier das Vereinsgeschehen des abgelaufenen Jahres noch einmal kurz Revue passieren.

Besonders hervorheben konnte er in seinem Rückblick die verschieden gut gelungenen Auftritte, unter anderem auch die beiden Faschingszüge, Simbach und Triftern, sowie das TSV – Jubiläumsfest in Frontenhausen.

Auch das Pfarrfest, sowie der Seefestauszug Steinberg und das Volksfest vor Ort konnten musikalisch umrahmt werden.

Insgesamt wurden die Delegiertenversammlungen der BSV fünf Mal regelmäßig besucht und auch zu Konzertveranstaltungen bei befreundeten Spielmannszüge wurde gefahren.

Leider gab es auch einige interne Schwierigkeiten innerhalb des Vereines, aufgrund dessen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden musste.

Diese brachte eine Satzungsänderung zutage und die Neuwahl der kompletten Vorstandschaft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt verließen 7 aktive Mitglieder den Verein, dies sei, so Hubert Eckmeier, bei einigen dieser Personen sehr bedauerlich. Aber der Blick ist vowärts gerichtet und so konnte der Spielmannszug bereits zum Nikolausmarkt in Frontenhausen wieder mit beschwinglicher Adventmusik auftreten und sich erfolgreich damit vor dem Publikum positiv präsentieren.

Am 28.12.2017 steht das Neujahranspielen wieder an und am 23.12.2017 findet am Marienplatz das Chriskindl anblasen statt, welches die Marktpfeiffer musikalisch umrahmen dürfen.

Für das Jahr 2018 ist Mitte März, 09.03.2018  bis 11.03.2018 ein Probenwochenende in Haunerdorf geplant.

Auch werden vierteljährlich regelmäßige Eltern – Spielerversammlungen im Vereinsheim abgehalten, um die Eltern der Spieler immer up to date zu halten.

Da leider beide Jugendvorsitzende verhindert waren, durfte Lydia Alkov den Bericht der Jugend präsentieren.

Auch sie konnte auf so manche schöne Ereignisse im Vereinsleben zurückblicken und konnte verkünden, dass für das kommende Jahr weiterhin mehrere Aktivitäten der Jugend anstehen.

 

Nun erfolge der Besuch des heiligen Mannes, des Nikolauses, und dieser las den aktiven Spielleuten deren Schandtaten im abgelaufenem  Vereinsjahr vor.

Alle erhielten ein kleines Präsent vom Nikolaus.

Claudia Eckmeier, die musikalische Leiterin und Hubert Eckmeier nahmen nun die Neuaufnahmen der Mitglieder vor.

Neu als aktives Mitglied wurden aufgenommen und mit einer Aufnahmeurkunde beschenkt:

Kai, Pascal und Sindy Mittag,

Andrea, Alina und Pia Lubienieski

Leotrina Gecaj  und Shannel Vàsquez De Peters

sowie, Luna und Josef Peters V`asquez

Sindy Mittag, stv. organisatorische Leiterin und Claudia Eckmeier überreichten den beiden Spielleuten, Lydia Alkov und Elias Jung jeweils eine Urkunde und gratulierten zur bestandenen Juniorprüfung,  welches alle Beide im Oktober diesen Jahres ablegten und auch erfolgreich bestanden haben

Nun wurde es noch einmal richtig spannend, denn es folgte die Kür zum Spieler der Saison 2016/2017.

Fast alle Spielleute konnten die vorgegebenen Mindestpunkte der Übungsbeteiligung erreichen.

Sindy Mittag konnte zum ersten Platz Benjamin Eckmeier beglückwünschen, der nur bei insgesamt einer einzigen Probe fehlte.

Auf dem zweiten Platz folgte dicht dahinter Lydia Alkov  und auf dem dritten Platz gelangte Elias Jung.

Allen Drei  wurde seitens der musikalischen, sowie der organisatorischen Leitung mehrfach für die Beteiligung am Vereinsgeschehen gedankt.

Mit Kuchen, Plätzchen und gemütlichem Beisammensein klang Adventfeier unterhaltend aus.

Kommentar verfassen