Mitgliederversammlung 2017

Neuwahlen und Satzungsänderung

Verschiebung der wöchentlichen Proben

Neujahranspielen findet wiederum statt

Mit großer Freude und vollem Elan konnte der vorübergehende Leiter der Marktpfeiffer , Hubert Eckmeier, eine große Teilnehmerzahl zur außerordentlichen Mitgliederversammlung begrüßen.

Sein besonderer Gruß galt dem Hausherrn und Ehrenmitglied, Herrn Dr. vet. Franz Gassner, der in seiner Eigenschaft als Bürgermeister eine kurze Ansprache an die Versammlung richtete.

Er erklärte, wie wichtig, lieb und teuer und wertvoll  mittlerweile der Spielmannszug der Marktgemeinde Frontenhausen wurde und wie sehr es den Markt bereichert, wenn die Marktpfeiffer diesen musikalisch auswärts bei Auftritten präsentieren.

So ist es auch besonders wertvoll, an Musikfesten in benachbarten Landkreisen mitzuwirken.

Der Spielmannszug stellt eine große Bereicherung für den Markt Frontenhausen dar und bietet allen Personen die Möglichkeit, kostenlos ein Instrument zu erlernen. Dazu sind auch Fleiß, Geduld, Eifer und auch Ausdauer notwendig.

Auch die Bereitschaft, an Sonntagen Auftritte zu absolvieren gehört genauso zum Spielmannswesen, wie die wöchentlich gemeinsame Proben, um das Zusammenspiel zu perfektionieren.

Wichtig  ist auch die Kontaktpflege zu anderen Spielmannszügen.

Frau Rita Alkov konnte in Ihrer Eigenschaft als vorläufige Kassiererin eine lückenlose Kassenführung und einen tadellosen Kassenbericht vorweisen.

Geprüft wurde die Kassenführung von Frau Brigitte Geier und Rosa Barth.

Beide konnten der Kassiererin eine ordentlich, vorbildliche Kassenführung bescheinigen und baten die Versammlung um Entlastung des vorläufigen Leiters und des vorübergehenden Kassiers.

Dies wurde einstimmig per Akklamation bestätigt und somit war der Spielmannszug vorübergehend komplett führungslos.

Hubert Eckmeier stellte nun den Antrag, eine Satzungsänderung im Bezug auf die Zusammensetzung der künftigen Vorstandschaft durchzuführen und auch das Wahlalter nach unten zu senken.

Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Auch, dass der musikalische Leiter in Zukunft von den aktiven Mitgliedern gewählt und nicht mehr durch die Vorstandschaft bestimmt wird, wurde einstimmig beschloßen.

Durch die hohe Anzahl der Austritte in diesem Jahr senkte sich die Mitgliederanzahl der aktiven Spielleute von 27 auf 22.

Nun stand einer Neuwahl nichts mehr im Wege.

Dr. Franz Gassner fungierte als Wahlleiter und führte die notwendig gewordenen Neuwahlen durch.

Diese brachte folgendes Ergebnis hervor:

 

organisatorischer Leiter:                           Hubert Eckmeier

stv. organisatorische Leiterin:                  Sindy Mittag

musikalische Leiterin:                                Claudia Eckmeier

Schriftführerin:                                           Corinna Jung – Cordes

Kassiererin:                                                  Rita Alkov

 

Kassenprüfer wurden Rosa Barth und Brigitte Geier

Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von den Mitgliedern gewählt

Dr. Franz Gassner bedankte sich bei der neuen Vorstandschaft, daß diese sich bereit erklärte, die nächsten drei Jahre aktiv den Verein weiterhin zu führen.

Im Anschluß konnte Hubert Eckmeier, der nun bereits seit sieben Jahren , also seit der Gründung,

org. Leiter des Vereins ist, einen Ausblick auf Neuerungen im Verein bekanntgeben.

In diesem Jahr enfällt das Cäcillienkonzert, aber das Neujahranspielen wird wie jedes Jahr durchgeführt.  Der Termin dazu steht auch schon fest und zwar am 28.12.2017. Den Anfang macht wieder die Vilsbiburger Strasse und Druckerei Ortmaier.

Von der Teilnahme an der BSV – Meisterschaft, die am 05.Mai 2018 in Straubing  stattfindet, wird abgesehen.

Die wöchentlichen Übungen werden  auf Freitag von 18:30 bis 20 Uhr verlegt. Anschließend kann und wer möchte, sich gerne noch im Vereinsheim gemütlich zusammensetzen und etwas trinken und Gespräche zu führen. Somit kommt das Gesellige in dem Musikverein nicht zu kurz.

Ausbildungsübungen finden vorher und nach Absprache mit dem Ausbilder statt.

Die musikalische Leiterin Claudia Eckmeier gab bekannt, dass im nächsten Jahr wieder ein Konzert stattfinden werde, bei dem es eine Überraschung geben werde.

Es werden laufend neue Spielleute gesucht, die Spaß am Musizieren haben und ein Instrument erlernen möchten. Aufgenommen werden alle, die bereits 6 Jahre sind.

Anmeldungen sínd jederzeit möglich unter der Nummer 08727969059 oder einfach während den Übungszeiten Freitag s zwischen 18:30 Uhr und 20 :00 Uhr in den Vereinsräumen der BRK – Wache in der Klostergasse 3-5 in Frontenhausen vorbeizuschauen.

Ausgebildet werden die Instrumente Querflöte, Trommel und Trompete, Fanfare und Lyra.

Hubert Eckmeier beschloß die Versammlung mit einem

Dreifach Allzeit  Gut  – Spiel!!!

Kommentar verfassen